Umwelt

Umwelt

Wälder und Wiesen pflegen

Die Wälder prägen unsere Heimat – sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer Naherholung und die Grundlage der Forstwirtschaft. Umso alarmierender sind die zunehmenden Schäden durch Schädlinge und Trockenheit. Gleichzeitig sehen wir, wie der Bestand an Streuobstwiesen, Blumenwiesen und Hecken zurückgeht. Wir müssen dringend handeln, um langfristig in einem gesunden Ökosystem leben zu können.

  • Unsere Wälder nachhaltig wiederaufforsten: Die Erarbeitung eines schlüssigen Konzepts zur nachhaltigen Wiederaufforstung steht für mich an erster Stelle.
  • Streuobstwiesen, Bienenwiesen und Hecken fördern: Ich werde mich für die Anlage ökologisch wertvoller Wiesen und Hecken einsetzen und entsprechende bürgerliche Initiativen unterstützen. 
  • Dornburg-Agenda zur Entwicklung unserer Kulturlandschaft erarbeiten: Wir brauchen einen verbindlichen Plan mit klaren Aufgaben und Zielen, um unsere Kulturlandschaft langfristig zu erhalten und zu entwickeln. Auch die als Äcker genutzten Feldwege müssen überprüft und gegebenenfalls rückgeführt werden.

Klimaschutz mitdenken und vorantreiben

Die Folgen des Klimawandels werden auch bei uns bereits sichtbar. Auch wir als Gemeinde müssen auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit achten und diese gezielt vorantreiben.

  • Öffentliche Gebäude unter nachhaltigen Gesichtspunkten beurteilen: Wir müssen prüfen, inwiefern unsere öffentlichen Gebäude und deren Bewirtschaftung den nachhaltigen Standards entsprechen. Es gilt, künftige Fehlentwicklungen zu vermeiden.
  • Grünanlagen anlegen statt unnötiger öffentlicher Schotter- und Steingärten: Viele öffentliche Flächen enthalten unnötige Schotter- und Steingärten. Wir sollten diese in einfach zu pflegende Grünanlagen umgestalten.
  • Patenschaften für öffentliche Grünanlagen aktiv fördern: Es ist ein Glück, dass einzelne Dornburgerinnen und Dornburger eine Patenschaft für öffentliche Grünflächen übernommen haben bzw. übernehmen möchten. Dies sollten wir aktiv und pragmatisch fördern.
  • Klimawandel und Energiewende gemeinsam diskutieren: Ich plane, diese brennenden Themen auch in Dornburg aufzugreifen: Lassen Sie uns gemeinsam diskutieren, wie wir damit umgehen wollen, um unsere Zukunft zu gestalten.

Entsorgung von Grün- und Gehölzschnitt regeln

Seit Jahren wird nicht ausreichend geregelt, wie wir unsere Grünabfälle sinnvoll entsorgen können. Der gemähte Rasen, der Hecken- und Gehölzschnitt sowie das Laub landen häufig in der Flur. Schließlich hat nicht jeder die Möglichkeit, seine Grünabfälle ins bis zu 20 km entfernte Entsorgungszentrum in Beselich zu transportieren. Unser Entsorgungssystem in Dornburg ist zudem stark ausbaufähig – nicht nur hinsichtlich des Annahmeangebots.

  • Entsorgungsmöglichkeiten von Grün- und Gehölzschnitt bedarfsgerecht gestalten: Wir müssen das Entsorgungsangebot für Grün- und Gehölzschnitt so gestalten, dass dies den Bedürfnissen der Dornburgerinnen und Dornburger entspricht.
  • Über die Vor- und Nachteile einer privaten Kompostierung aufklären: Eine Aufklärungsoffensive wird zum Nachdenken anregen. Jeder sollte gut informiert werden und für sich selbst bewerten, ob für sie/ihn eine private Kompostierung infrage kommt. 

Elektrische Mobilität fördern

Die elektrische Mobilität nimmt stetig zu. Auch in Dornburg steigen immer mehr Bürgerinnen und Bürger auf E-Fahrzeuge um und wir sehen E-Bikes häufiger im Straßenverkehr. Darauf müssen wir uns einstellen und die entsprechende Infrastruktur schaffen.

  • Elektroladestationen für PKWs und E-Bikes einführen: Kaum zu glauben, aber bisher gibt es in ganz Dornburg keine einzige öffentlich zugängliche Ladestation. Dies muss sich ändern.
  • Radwegenetz zwischen den Ortsteilen ausbauen: Separate Radwege sorgen für Sicherheit im Straßenverkehr und sie motivieren, öfter aufs Rad umzusteigen.
  • Elektromodelle bei der Neuanschaffung von Gemeindefahrzeugen prüfen: In gewissen Fällen kann es sinnvoll sein, dass auch die Gemeinde auf Elektrofahrzeuge setzt. Lassen Sie uns dies prüfen, wenn Neuanschaffungen anstehen.

Schreibe einen Kommentar